Stacks Image 3

ETHIK OHNE ALLTAGSBEZUG

ist wie Stricken ohne Wolle. Deshalb stehen bei
proETHIK vor allem die Themen im Mittelpunkt, die entscheidend dazu beitragen, ein menschenwürdiges Leben führen zu können:

  • Gesundheit

  • Selbstbestimmung

  • Lebensbedingungen

  • Arbeit

  • Soziale Konflikte, Diskriminierung

  • Gerechtigkeit

  • Ernährung

  • Pflege

WARUM ETHISCHES VERHALTEN IMMER MEHR ERODIERT

Märkte untergraben die Moral. Zu diesem Ergebnis kamen Forscher der Universitäten Bamberg und Bonn. Die 2013 durchgeführte Studie hat gezeigt, dass in Märkten mit mehreren Käufern und Verkäufern die eigenen moralischen Ansprüche stark an Bedeutung verlieren. Dass durch das eigene Konsumverhalten andere Menschen zu Schaden kommen, wird mit dem Argument relativiert
Wenn ich nicht kaufe oder verkaufe, tut es jemand anderes. Mit anderen Worten: Das kollektive Handeln führt tendenziell dazu, dass die Teilnehmer gegenüber ihren ethischen Ansprüchen Abstriche machen. Schuldgefühle werden minimalisiert, wenn man weiß, die anderen denken und verhalten sich in gleicher Weise.

Dass sich Menschen eher am kollektiven Denken und Handeln orientieren, lässt sich auch in vielen anderen Bereichen feststellen. Die Einstellungsveränderung der Bürger in Bezug auf den Umgang mit dem Flüchtlingsproblem hat dies eindrucksvoll bestätigt.

UNS GEHT ES GUT

Das ist jedenfalls die in Deutschland vorherrschende Meinung. Es spricht sehr viel dafür, dass dies nur möglich ist, weil Konsum und die Sehnsucht nach Bewunderung um nahezu jeden Preis, das Denken und Handeln der meisten Menschen dominiert - dafür versinken ethische Grundsätze immer mehr in der Bedeutungslosigkeit.